Oman, As Sifah

Datum: 24. April – 25. April 2022

Das Hotelleben

Die Entscheidung ist gefallen, wir geben uns dem Hotelleben hin. Da Mathieu und Lea die nĂ€chsten NĂ€chte im Sifawy Boutique Hotel in As Sifah verbringen, schliessen wir uns den beiden an. Eine richtige Dusche, unbegrenztes Internet, ein klimatisiertes Zimmer, ein Pool und die Gesellschaft von Freunden – wer kann da nein sagen.

Nicht nur entspannen

NatĂŒrlich bedeutet das fĂŒr uns auch immer etwas Arbeit: Die digitalen Daten mĂŒssen gebackuped, Fotos bearbeitet, Blogs geschrieben und viel hin und her gerĂ€umt werden. Der Luxus von unbegrenztem Strom, Wasser und Internet können wir zwischen durch gut gebrauchen.

Mathieu und Lea haben jeweils am Morgen entweder einen Tauchgang oder Tauchkurs. So können wir die Zeit am Morgen nutzen, um all die kleinen Dinge zu erledigen.

Relaxen

Am Nachmittag geben wir uns meist dem Hotelleben hin und relaxen am Pool, wÀhrend wir einen Podcast hören oder ein Buch lesen. Trotz Ramadan können wir uns am Abend ein Bier auf das Zimmer bestellen und gemeinsam auf ihre Ferien, unsere Reise und das Leben allgemein anstossen. Was will man mehr?

Die Entscheidung

Eigentlich wollen wir 1-2 NĂ€chte im Hotel verbringen und dann weiter schauen, ob wir noch verlĂ€ngern. Plötzlich realisieren wir, dass unsere geplante Verschiffung in den Iran nicht klappen könnte. Das Ende des Ramadans ist nahe und wir lesen, dass die letzten Tage allgemeine Feiertage sind und viele GeschĂ€fte geschlossen haben. Uns wird zwar gesagt, dass es kein Problem ist, das Auto zu verschiffen und aus dem Zoll zu holen – so ganz glauben wir dies aber noch nicht.

Eigentlich wollen wir nach As Sifah noch Maskat anschauen und danach erst zurĂŒck in die V.A.E. reisen und die Verschiffung organisieren. Normalerweise haben wir auch keinen Zeitdruck und könnten auch nach den Festtagen verschiffen. Diese Mal sieht es anders aus, denn im Iran erwartet uns schon bald ein weiterer Besuch aus der Schweiz. Gemeinsam wollen wir 10 Tage im Iran umher reisen und den Iran weiter entdecken.

Wir wollen auf Nummer sicher gehen und entscheiden uns kurzerhand, die nĂ€chst mögliche FĂ€hre noch vor dem Ende des Ramadans zu nehmen. Dazu mĂŒssen wir aber bereits nach zwei NĂ€chten in As Sifah unsere Sachen zusammen packen und direkt in die Vereinigten Arabischen Emirate fahren ohne in Maskat einen Stopp einzulegen.

Mit der geplanten Ausreise aus dem Oman heisst dies auch, dass wir Mathieu und Lea auf Wiedersehen sagen mĂŒssen. Wir verabschieden uns am Morgen von den Beiden, noch bevor sie ihren ersten gemeinsamen Tauchgang starten und machen uns gegen Mittag auf den Weg zur Grenze. Es war wirklich schön euch beide zu sehen und gemeinsam die Zeit zu verbringen. Bis bald in der Schweiz 🙂

Übernachtungsorte: 24.04. – 25.04. Sifawy Boutique Hotel, As Sifah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert